Richtiger Versicherungsschutz für Vereine

(2018-09) Vereinsarbeit ist Ehrenamt und geschieht freiwillig. Umso wichtiger ist es, dass der Verein und dessen Funktionäre richtig versichert sind, um beispielsweise im Fall von Schadenersatzansprüchen Dritter abgesichert zu sein. Die Vorarlberger Landes-Versicherung V.a.G. (VLV) bietet dazu passende Versicherungslösungen an.

Vereinsbetrieb mit Risiken

Auch im Vereinsbetrieb bestehen diverse Risiken für die Mitglieder als auch für Außenstehende. Zudem haftet ein Verein darüber hinaus für alle Schäden an fremden Sachen oder Personen, welche im Zusammenhang mit Vereinsaktivitäten auftreten können. Ein ehrenamtliches Engagement schützt weder vor Unfallgefahren noch vor Schadenersatzpflicht.

Chorverband schließt Rahmenvertrag ab

Teilweise schließen Dachverbände für ihre Mitgliedsvereine so genannte Rahmenverträge ab, mit denen die gängigsten Risiken abgedeckt sind. Die einzelnen Vereine haben dann die Möglichkeit, sich bei diesen Verträgen zu beteiligen, und profitieren meistens von besseren Konditionen als bei einer individuellen Versicherungslösung.

So hat sich der Chorverband Vorarlberg heuer entschieden, einen Rahmenvertrag mit der VLV abzuschließen. Die Vereinbarung bietet den einzelnen Verbandsmitgliedern die Möglichkeit, dem Gruppenvertrag der VLV beizutreten. Der Vorteil eines solchen Rahmenvertrages liegt darin, dass sich der einzelne Verein nicht um das „leidige“ Versicherungsthema kümmern muss und sich somit mehr dem geselligen Gedanken des Vereinslebens widmen kann.

Bedarfsgerechter Versicherungsschutz

Für Vereine und engagierte Personen in Vorarlberg, die freiwillig für das Gemeinwohl in Vorarlberg tätig sind, hat das Land Vorarlberg die „Vorarlberger Ehrenamts- und Freiwilligenversicherung“ – eine Allgemeine Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung abgeschlossen.

Darüber hinaus empfiehlt sich für Vereine der Abschluss einer bedarfsorientierten Vereinshaftpflichtversicherung, welche je nach Bedarf zB das Bewirtungsrisiko, Mietsachschäden oder Tätigkeitsschäden abdeckt. Basisdeckungen sind in Österreich je nach Vereinsart und –größe bereits ab rd. € 50,00 Jahresprämie zu erhalten.

Regelmäßige Überprüfung lohnt sich

Um immer umfassend versichert zu sein, lohnt sich eine regelmäßig Überprüfung und Kontrolle, ob die Bedürfnisse des Vereines, wie beispielsweise der aktuelle Wert des Inventars oder die Umbauten des Vereinslokals, noch mit der Versicherungssumme übereinstimmen. Die VLV bietet dazu bedarfsgerechte Beratungsgespräche an, um vor unliebsamen Überraschungen im Schadensfall zu schützen.

Zusätzliche Möglichkeiten der Versicherung

Neben der Allgemeinen Haftpflichtversicherung besteht die Möglichkeit, zusätzliche Bausteine – vorrangig zu nennen ist hier die Sachversicherung für das Inventar des Vereines, eine Unfallversicherung für die Vereinsmitglieder oder eine Vereinshaftpflichtversicherung – abzuschließen.

v.l.n.r: Prok. Marco Klocker (VLV), Bruno Fleisch, Axel Girardelli, Barbara Kathan (alle Chorverband Vorarlberg), Dir. Robert Sturn (VLV)

Kundenservice
+43 5574/412-0 vlv@vlv.at

Online Schadenmeldung

Cookie Settings

Wir verwenden Cookies um Ihnen die beste Nutzererfahrung auf unserer Website bieten zu können. Sie können Ihre Cookie Einstellungen hier anpassen.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Used to send data to Google Analytics about the visitor's device and behaviour. Tracks the visitor across devices and marketing channels.